Safer Sex


Warum Safer Sex?

Safer Sex ist eine wirksame Methode, um eine Infektion mit HIV beim Geschlechtsverkehr zu vermeiden. Auch das Risiko einer Ansteckung mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen >> kann durch Safer Sex verringert werden.

Passende Kondome >> sind ein wichtiger Bestandteil beim Safer Sex.

Safer Sex bedeutet, sich so zu verhalten, dass weder Sperma, Scheidenflüssigkeit, Darmsekret, Blut oder Blutspuren in den eigenen Körper respektive den Körper des Partners/der Partnerin gelangen.

 


Safer Sex Regeln

Drei einfache Regeln verhindern eine Ansteckung mit HIV und verringern zudem das Risiko vor einer Ansteckung mit einer anderen sexuell übertragbaren Infektion. Die dritte Regel gibt Auskunft über das Vorgehen beim Auftreten von Symptomen:

  1. Eindringen in Scheide und Anus immer mit Kondom
  2. Beim Oralsex kein Sperma oder Menstruationsblut in den Mund
  3. Bei Symptomen >> wie Juckreiz, Hautausschlägen oder Ausfluss sollte zur medizinischen Abklärung und Behandlung der Hausarzt oder ein Spezialist (Urolog_in, Gynäkolog_in, Infektiolog_in, Dermatolog_in) aufgesucht werden
 

Zusätzliche Tipps

Weiter können Sie das Risiko einer Ansteckung mit einer sexuell übertragbaren Infektion reduzieren, wenn Sie folgende Tipps beachten:

  • Beim Oralverkehr Kondome oder Dental Dams („Lecktücher“) verwenden
  • Sexspielzeuge bei gemeinsamer Benutzung und vor jeder Weitergabe gründlich reinigen (Seife und Desinfektionsmittel) oder mit Kondom benutzen
  • Bei Fingerspielen die Hände gründlich waschen, bevor ein neuer Sexpartner befriedigt wird
  • Gleitmittel nicht aus einem Topf nehmen, in welchem andere schon die Finger hatten
  • Besondere Vorsicht bei blutenden Sexualpraktiken